Lange Pause + Gelesenes

Mein Sohn und Administrator und Lehrer in Sachen Website sagt mir immer wieder, eine Website muss gepflegt werden, lange Pausen sind kontraproduktiv. Aber es ist so heiss.

Also Lesefrüchte: Gustav Seibt, Goethe und Napoleon, eine historische Begegnung, hat mir grosses Vergnügen bereitet, Blick von schräg unten, Detailaufnahmen und ungewohnte Zusammenfügungen des literarischen und historischen Materials renovieren das Bild von Klassik und französischer Besetzung. ****

In Wolfram Siemanns Metternich-Büchlein (Metternich. Staatsmann zwischen Restauration und Moderne) hat mich vorweg die Einleitung erstaunt. Das Verbot eines Films überden Wiener Kongreß (1934) wird zum Anlaß für das politisch korrekte Bekenntnis gegen Antisemitismus. Mich hats an die sogenannte Lenin-Sauce in den Büchern der DDR-selig erinnert.

Jáchym Topol, Die Teufelswerkstatt, ist sehr böse und phantastisch, eine scharfe Polemik gegen die Eventisierung des Holocaust mit herrlich abgründigen Ideen - aber gegen Schluß werden diese Ideen breitgetreten, hingehauen, wirkt a bisserl zu schnell geschrieben. **

Nicht zu vergessen Milenko Jergovic, den ich von hinten nach vorne lese - erst den Freelander, dann das Walsnusshaus, eins besser als das andre, für die nächste Zugfahrt nehm ich mir Buick Rivera mit. Endlich Literatur! So grausam wie schön, unterrichtend wie unterhaltend. *****

und ich ich mir endlich den knapp 1000 Seiten starken Orlande Figes, Die Flüsterer, Leben in Stalins Rußland, vorgenommen - schade dass man solche Bücher gewichtsbedingt nicht in den Urlaub mitnehmen kann. Da der Historiker (ja, jener, der sich selbst Rezensionen geschrieben und die Kollegen verrissen hat - armes Kerlchen) vorweg Biographien vorstellt und das Buch offenbar sehr gut übersetzt ist, liest es sich spannend, ach wär es doch ein Roman und nicht die Beschreibung einer lang nachwirkenden Realität.

Und weil er den Georg-Büchner-Preis bekommen hat, habe ich mir ein Buch von Reinhard Jirgl ausgeborgt, dazu kann ich aber noch nichts sagen.

Add new comment

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.