Ein lieber Freund ist tot

Jens Brüning ist gestern gestorben. Es verschlägt mir die Sprache, wir kannten uns seit Anfang der 1970er Jahre, er war so treu und freundlich und hat sich intensiv und immer auch sehr sorgfältig um die Bücher und vor allem die Autoren gekümmert, die ihm am Herzen lagen, meist Menschen, die ins Exil gehen mußten, wie Gabriele Tergit, deren Nachlaß er durch viele Hindernisse hindurch und mit wenig Lohn betreut hat. Er hat so schöne kluge Sendungen über Literatur oder auch Kabarett der 20er Jahre gemacht, seine Zeitungsüberblicke waren bis zuletzt, obwohl das nun wirklich nicht mehr opportun...

Eine andere Ökonomie - Egon Matzner

Date: 

07.04.2011 - 18:00
Gabriele Matzner hat die Texte und Gedanken zu einer möglichen anderen Ökonomie von Egon Matzner zusammengestellt. Eine Diskussion zu dem von ihr herausgegebenen Buch findet am 7. April um 18 Uhr in der österreichischen Botschaft statt. Czernin-Verlag Eine Veranstaltung von EINLADUNG ZUR BUCHPRÄSENTATION Gabriele Matzner-Holzer EGON MATZNER – QUERDENKER FÜR EINE ANDERE WELT EIN POLITISCHES VERMÄCHTNIS Donnerstag, 7. April 2011, 18.00 Uhr Österreichische Botschaft Berlin, Stauffenbergstrasse 1, 10785 Berlin Die Weltwirtschaft befindet sich nach wie vor in einer tiefen Krise. Ausgehend von den...

Leipziger Messe II

Date: 

19.03.2011 - 11:00
Der persona-Verlag hat keinen eigenen Stand, aber Sie finden die Bücher am Gemeinschaftsstand der SOVA in Halle 5, C 306-310 Und Sie finden die Verlegerin und ihre Autorin auch am Samstag, 19. März um 11.00 Uhr im Forum Halle 5, E 600 ... ein Gespräch mit der Verlegerin + Lesung mitten im Wirbel der Messe.

Zwischentöne II

Man vergißt ja im Gespräch oft die wichtigen Sachen. Mein Gesprächspartner meinte, jemand wie ich gehöre an die Universität. Ein für mich wichtiger Punkt, warum das nicht stimmt, hat mit der Sprache zu tun. Ich merke auch an den jungen Leuten, die meine workshops besuchen, daß es immer noch als unwissenschaftlich gilt, wenn man verständlich schreibt. Ich hätte bei der Gelegenheit auch auf meinen Schönheitssalon für empfindliche Texte hinweisen können. Oder auf die workshops "überzeugend formulieren in wort und schrift", die ich zusammen mit meinem Kollegen Peter Größwein - hauptsächlich für...

Lesung JUDENNARRENDEUTSCHE in der Schwartzkopffstr. 3

Date: 

21.01.2011 - 19:00
Da sie naht hier nochmal die Kopie der E I N L A D U N G zu einem Abend mit Hazel Rosenstrauch am Freitag, den 21. Januar 2011, um 19:00 Uhr Lesung aus „Juden Narren Deutsche. Essays“, erschienen im persona Verlag August 2010, 157 Seiten, Hardcover, Preis: 14,80 EUR / 25,60 SFr ( www.personaverlag.de ) „… ich wehre mich gegen die Boxen, in die ich und `wir` immer wieder gesteckt werden. Das geht nicht nur Juden und erst recht Jüdinnen so, aber die Rolle, die unsereinem zugeschrieben wird, hat und bekommt eine neue Brisanz, wenn wiedervereint nach einer deutschen Identität gefahndet wird. (…)...

Frauenbeauftragte

Gestern fand in der Humboldt-Universität ein wissenschaftliches Colloquium zu Caroline von Humboldt statt. Einige Bekannte haben sich gewundert, wieso ich nicht teilgenommen habe. Nun, ich war nicht eingeladen. Nach Pfingsten hatte ich einen Anruf auf meinem AB, als ich zurückrief, sagte man mir, man habe mich nicht erreichen können und nun sei es zu spät. Was besonders hübsch ist, weil doch die veranstaltende Frauenbeauftragte, die für einen Preis mit dem Namen Caroline von Humboldt gekämpft hat, mich noch vor einem Jahr fragte, ob ich bei dieser Preisverleihung nicht dabei sein könnte. sie...

Wissenschaft und Sprache

An der Technischen Universität Berlin (Zentraleinrichtung Wissenschaftiche Weiterbildung und Kooperation) und in Bonn, am BICC (Bonn International Center for Conversion) habe ich zusammen mit Peter Gößwein je einen workshop abgehalten. Unser Thema: "Überzeugend formulieren in Wort und Schrift." Die jungen Leute sind interessiert, ja begierig, den Umgang mit Sprache zu lernen, sie wollen ihre Texte verflüssigen und wären auch gerne verständlich. Derlei wird schließlich an unseren Universitäten noch immer nicht geübt. Aber immer kommt diese Angst hoch, wenn es verständlich sei, wäre es nicht...

Fanny Hensel

Gestern bin ich mit dem Buch von Peter Härtling über Fanny Hensel, geborene Mendelssohn fertig geworden. Leider ziemlich oberflächlich und mit einigen Fehlern, ich will ja nicht beckmessern, aber wenn er die Kreise beschreibt, die zu Besuch kamen, absichtlich keine Jahreszahlen nennt und dann z.B. “die Varnhagens” und Prinz Louis Ferdinand gleichzeitig anwesend sein läßt, muß ich doch meckern. Außerdem tendenziell selbstgefällig im Ton und wenig Kontext. Schade.

Studentenbewegtes + intelligente Frauen

Vorige Woche habe ich dem Archivar des Amsterdamer IIAS meinen Koffer mit 68er Kram gegeben, ich werde keine Veteranengeschichten schreiben und schleppte dieses Trumm seit Jahren mit mir. In der Hauptsache sind es Flugblätter, Broschüren, Zeitschriften, zumeist aus den Jahren 66 und 67. (Ich habe in Berlin kein vertrauenswürdiges Archiv gefunden.) Was haben wir nicht alles diskutiert und thematisiert und praktiziert. In den Unterlagen war auch eine Zeitschrift “ergo” mit der Titelgeschichte: Angst vor intelligenten Frauen. Schon damals – mir fiel ein, daß mir die Emanzipation der Männer aus...

Pages

Subscribe to Hazel Rosenstrauch RSS