Kritisch hören?

Den ganzen Tag kommt in den Rundfunk-Nachrichten verschiedener Sender die Mitteilung, dass die Grünen aus dem Saarland (das sind die, die mit der CDU und der FDP koalieren) gegen die Neuregelung von Hartz IV sind. In keiner dieser Nachrichten wird begründet, warum sie dagegen sind. Und weil die Nachricht heißt, dass Hartz IV um € 5,- erhöht werden soll, klingt es so, als wären die Grünen gegen die Erhöhung des Armenbudgets. Danach kommen andere, nicht nur wichtige Nachrichten, wer nnicth nachfragt oder gar im Netz sucht, bleibt irregeführt. Absicht oder Routine? Oder denkt da bloß keiner mit?

Wichtige Entdeckung

Mein Sohn und Administrator beschwert sich, dass ich nciht alles lese, was er mir so schickt. Jetzt weiß ich aber auch, warum ich nicht dazu komme und auch nicht so gern alles bediene, was möglich geworden ist. Als Generation 60 + lese ich Zeitungen und Bücher, gehe in Ausstellungen, schreibe manchmal sogar noch Briefe, besuche mehr und weniger kluge Veranstaltungen ... abgesehen von den Dingen, die ich als Hauptberuf mache. That's the difference. Ich muss mir ne Lösung überlegen - das Neue aufnehmen ohne das Alte liegenzulassen. Sobald ich weiß, wie man das macht, werde ich es der...

Bewegung AAA

komme gerade von "schwarz weiß zeigen. Übungen für einen Choreographen", getanzt von Cesc Gelabert, die leider letzte Veranstaltung der Berliner Akademie der Künste in der Reihe "Politische Körper". Man sieht Bewegung - nicht nur im Tanz - anders, wenn man dieses Solostück gesehen hat. Vorher gab es noch filmausschnitte und Gespräche über den Zusammenhang zwischen der Entwicklung einer neuen Tanzsprache und gesellschaftlichen Umbrüchen im 20. Jahrhundert. Vielleicht, hoffentlich, werden diese Ausschnitte demnächst allgemein zugänglich. http://www.adk.de/de/aktuell/veranstaltungen/index.htm?...

Empört Euch

Hier ein Gastbeitrag von Lisette Buchholz, die ihren Ärger über den Literaturbetrieb in mitreißende Worte gefaßt hat: Lisette Buchholz verlegt 2011 kein Buch! Manchmal fließt das Herz und der Kopf über, und man muss etwas aufschreiben, um sich Klarheit und Erleichterung zu verschaffen. So ging es Lisette Buchholz vom persona Verlag aus Mannheim. Hier ihr offener Brief zum aktuellen Buchmarkt. Die Erde würde ohne uns Menschen auch ganz gut laufen, meinte der scharfzüngige Wolfgang Neuss. Und manchmal denke ich, das gilt auch für den Literaturbetrieb, der Literatur eigentlich gar nicht braucht...

Ich korrigiere

Mein Leserbrief vom 16. März ist doch abgedruckt worden, SZ vom7. April, S. 31. Passender Weise steht vorne, auf Seite 15,eine ausführliche, sehr lobende Rezension des Buchs von Hans Maier (Kultur-Maier). Ein Ausschnitt aus dieser Autobiographie war am 15. März abgedruckt worden und hatte mich wegen einiger lächerlich abwertender Bemerkungen über Frauen provoziert.

Bayerischer Ex-Kulturminister schmäht Frauen

ursprünglich ein Leserbrief als Reaktion auf einen Artikel von Hans Maier in der Süddeutschen Zeitung, der - natürlich - nicht gedruckt wurde. Hans “Kultur-Maier” Maier erinnert sich an 1968 und die Frauen von Hazel Rosenstrauch In der Süddeutschen Zeitung vom 15. März stand – im Feuilleton, über vier lange Spalten - ein Auszug aus den Lebenserinnerungen Hans Maiers: „Böse Jahre, Gute Jahre“. Kultur-Maier nannten wir ihn seinerzeit. Der damals noch im Deutschen Bildungsrat, später als Kultusminister Bayerns aktive CSU-Politiker rückt die StudentInnenrevolte in die Nähe von Schlägertrupps,...

Ein lieber Freund ist tot

Jens Brüning ist gestern gestorben. Es verschlägt mir die Sprache, wir kannten uns seit Anfang der 1970er Jahre, er war so treu und freundlich und hat sich intensiv und immer auch sehr sorgfältig um die Bücher und vor allem die Autoren gekümmert, die ihm am Herzen lagen, meist Menschen, die ins Exil gehen mußten, wie Gabriele Tergit, deren Nachlaß er durch viele Hindernisse hindurch und mit wenig Lohn betreut hat. Er hat so schöne kluge Sendungen über Literatur oder auch Kabarett der 20er Jahre gemacht, seine Zeitungsüberblicke waren bis zuletzt, obwohl das nun wirklich nicht mehr opportun...

Eine andere Ökonomie - Egon Matzner

Date: 

07.04.2011 - 18:00
Gabriele Matzner hat die Texte und Gedanken zu einer möglichen anderen Ökonomie von Egon Matzner zusammengestellt. Eine Diskussion zu dem von ihr herausgegebenen Buch findet am 7. April um 18 Uhr in der österreichischen Botschaft statt. Czernin-Verlag Eine Veranstaltung von EINLADUNG ZUR BUCHPRÄSENTATION Gabriele Matzner-Holzer EGON MATZNER – QUERDENKER FÜR EINE ANDERE WELT EIN POLITISCHES VERMÄCHTNIS Donnerstag, 7. April 2011, 18.00 Uhr Österreichische Botschaft Berlin, Stauffenbergstrasse 1, 10785 Berlin Die Weltwirtschaft befindet sich nach wie vor in einer tiefen Krise. Ausgehend von den...

Pages

Subscribe to Hazel Rosenstrauch RSS