wie ich Selbständigkeit verstehen lernte

Auch in Kanada, 1960er Jahre, ich hatte zwei Ferunde, mit denen man Pferde stehlen konnte. Frank, der mir sehr geholfen hatte, arbeitete in einer Firma, die nachts Büros und Fabriken putzte. Der Chef hatte ihn beleidigt, es gab grossen Krach, Frank kündigte. Da bot ihm der Chef an, er könne sich selbständig machen. Die Selbständigkeit bestand darin, dass er ein eigenes Scheckbuch bekam und auf eigene Rechnung putzen durfte. Von Stund an hatte er keine Zeit mehr, war "wichtig", arbeitete doppelt und dreimal soviel, nahm sich eine bessere Wohnung. Mit Pferde stehlen und lustigen Abenden wars vorbei. Mehr verdient hat er nicht, aber er war nun "selbständig".