Zeit des Reifens

 

Während des Studiums habe ich für Blättchen und Flugblätter formuliert, ich habe selbstverständlich auch Seminararbeiten geschrieben. Die erste zitierbare Veröffentlichung war „Unwissenschaftliche Betrachtungen eines weiblichen Monsters“ im Kursbuch 17, geschrieben unter dem Pseudonym Hazel E. Hazel (weil ich die philosemitischen Bemerkungen der damals 40-60-Jährigen nicht ertragen habe). Die Sprache ist nicht mehr erträglich, was ich bewahrenswert finde ist mein Plädoyer für die Emanzipation der Männer, denn "wenn die Frauen sich allein emanzipieren (werden) sie eines Tages vor den Männern stehen ... und die können nichts mehr mit ihnen anfangen, weil sie Angst haben, impotent zuwerden, nicht die nötige Bestätigung zu bekommen". Genau das ist ja dann auch passiert.