Scharfrichter zum Zweiten

Das Scharfrichter-Treffen war nicht nur interessant und anregend, sondern auch schön. Viele nette Leute, deren Vorfahren Scharfrichter, Wasenmeister oder auch Hexen waren, die zum Teil intensiv in ihrer Region forschen und sich dann darüber austauschen. In der Literatur fand ich immer wieder den Hinweis, es gebe keine oder kaum regionale Forschungen über Scharfrichter. Das stimmt nicht. Aber es sind oft keine Akademiker, die Ergebnisse werden in Lokalzeitungen oder Heimatblättern veröffentlicht, drum dringen sie nicht in Bibliographien vor. Herr Belthle ist die Spinne oder auch der Spin in dem Netz, der die Barfussforscher zusammenhält. Es gab u.a. auch einen Vortrag über das Jenische, eine Führung durch das Kriminalmuseum in Rothenburg ob der Tauber, eine Stadtführung - die ich nicht mitgemacht habe, weil ich zu müde war und die falschen Schuhe eingepackt hatte.

Add new comment

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.